Verbindungsstelle Berchtesgadener Land

Startseite

Berichte

Vorstand

Aktuelles

Rückblicke

Kontakte

IPA-Infos

Touristik

E-Mail


Reges Vereinsjahr bei der IPA

Neue Beisitzerin kümmert sich künftig um Aktivitäten für die junge Generation.

Bilder der Jahreshauptversammlung in unserem Bilderalbum

Mit wenigen Veränderungen in der Vorstandschaft geht die Verbindungsstelle der International Police Association Berchtesgadener Land in die nächsten drei Jahre. Das ergaben die Neuwahlen jüngst auf der Jahreshauptversammlung in der Kantine des Fortbildungsinstituts der Bayerischen Polizei in Ainring mit über 70 Mitgliedern.

Reinhard Löwe bleibt Verbindungsstellenleiter, ihm zur Seite stehen weiterhin Schatzmeister Johannes Klotz und Tanja Weichold als so genannte Sekretärin Öffentlichkeitsarbeit. Neu im Vorstandsteam ist Helmut Sann, der von Jürgen Sandner das Amt des Sekretärs Organisation übernahm. Neu geschaffen ist der Posten eines Beisitzers „Junge IPA“, den Angelika Weber innehat. Zu Rechnungsprüfern wählte die Versammlung Manfred Lippert und Markus Leppertinger, Stellvertreter sind Katja Hoffmann und Martin Strobl. Ersatzdelegierte sind Toni Hartenstein, Wilhelm Prommersberger, Wolf Döring und Richard Schneider.

Eingangs hatte Verbindungsstellenleiter Reinhard Löwe um ein stilles Gedenken an die im abgelaufenen Jahr verstorbenen Mitglieder gebeten und für jeden eine Kerze angezündet. Das war im Einzelnen für Christian Hilpert, Gunter Konrad, Horst Böttrich, Heinrich Schütz und Rolf Schmutzler. Die Versammlungsleitung legten die Mitglieder einstimmig in bewährter Weise in die Hände von Willi Prommersberger.

In seinem Bericht sagte Verbindungsstellenleiter Löwe, dass der Stand der Mitglieder nach elf Eintritten, fünf Kündigungen und fünf Verstorbenen bei 366 liege. Die IPA Berchtesgadener Land habe vergangenes Jahr 34 Veranstaltungen mit 871 Teilnehmern durchgeführt, darunter elf Stammtische, eine Grillfeier, elf Mal Kegeln, Gaudischießen bei den Freilassinger Feuerschützen, einen Wandertag nach Innsbruck, eine Leipzigreise, Eisstock- und Asphaltschießen, den Besuch der Waldweihnacht Halsbach, die Weihnachtsfeier und die monatlichen Vorstandssitzungen.

Als weitere Aktivitäten führte Löwe die Betreuung von vier ausländischen Besuchergruppen, das Herstellen von Verbindungen in die USA, die Teilnahme am Herbstfest der Salzburger IPA-Freunde, an einer Kegelveranstaltung in Unken und die Scheckübergabe an den Förderverein des BPFI bei der Weihnachtsfeier an. „Danke an Euch alle für dieses schöne und harmonische Jahr“, schloss er seinen Bericht. Nach dem Bericht von Schatzmeister Johannes Klotz entlastete die Versammlung die Vorstandschaft auf Vorschlag von Versammlungsleiter Prommersberger einstimmig.

IPA Jahreshauptversammlung - EhrungenUnd schließlich folgten traditionell die Ehrungen.

Für 25 Jahre Mitgliedschaft durften Friedericke Scholl, Heinz Wassermann und Erich Fischer eine Urkunde entgegennehmen.

Seit 40 Jahren dabei sind Peter Ganser, Wolfgang Moosleitner, Friedrich Denk, Helmut Heigl, Johannes Klotz und Manfred Raab. Für 60 Jahre Mitgliedschaft ehrte die IPA Edmund Mayer. „Als er zur IPA ging, war ich drei Jahre alt“, kommentiert dies Reinhard Löwe scherzend.

Bei gemütlichem Beisammensein klang die Jahreshauptversammlung nach dem offiziellen Teil aus.


Feiern mit Freunden, IPA Berchtesgadener Land zu Gast in Vorarlberg

Die IPA Landesgruppe Vorarlberg feierte heuer ihr 50-jähriges Bestehen. Zu diesem Anlass lud die Landesgruppe befreundete Verbindungsstellen aus der Schweiz, Italien, Deutschland und Österreich zu einem dreitägigen Event nach Feldkirch ein. Die zentrale Lage, die Nähe zur Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein sowie die wunderschöne mittelalterliche lebendige Altstadt mit zahlreichen Lokalen und Einkaufsmöglichkeiten machten Feldkirch zum idealen Austragungsort für diese mehrtägige Veranstaltung. Das wunderschöne, frühsommerliche Wetter während aller Veranstaltungstage trug seinen Teil zum Gelingen der Veranstaltung bei.

IPA-BGL zu Gast in VorarlbergDie International Police Association Berchtesgadener Land (IPA BGL) folgte gern der Einladung ihrer österreichischen Freunde und nahm mit 38 Personen an den Feierlichkeiten teil.

 Das abwechslungsreiche Programm führte auch einen Tag in die Schweiz und in das Fürstentum Liechtenstein. In der Schweiz stand  in der Nähe des Ortes Sargans die Besichtigung des im Jahre 1966 stillgelegten Eisenbergwerks Gonzen auf dem Programm. Dieses beeindruckende Bergwerk mit seinen über 90 km langen Stollen ist ein Kulturgut von nationaler Bedeutung und macht in eindrucksvoller Weise deutlich, auf welch hohem technischen Niveau bereits vor 100 Jahren Eisenerz gewonnen wurde. Seit 1983 haben nun Besucher die Möglichkeit, hier in die spannende Welt "Untertag" einzutauchen. Auf dem Rundgang durch Stollen, über Galerien und Bremsberge, vorbei an tiefen Silos, Gesenken und versteckten Winkeln faszinierten die stets wechselnden Farben des imposanten Erzlagers. Im Anschluss erholte sich die Gruppe von den Bergwerksstrapazen bei einem Bummel durch Liechtensteins Hauptstadt Vaduz, einem anerkannten Zentrum des  Finanzdienstwesens.

Nach einem kleinen Imbiss im Bildungszentrum Feldkirch der Österreichischen Sicherheitsakademie demonstrierte die Sondereinheit "Cobra" eindrucksvoll eine professionelle Bewältigung einer Einsatzlage mit Geiselnahme. Eine Hubschraubershow  und eine Diensthunde-Vorführung rundeten das interessante Programm ab.

Am Abend ging es dann weiter auf den Muttersberg, wo das Erlebte bei einem gemütlichen Abendessen mit musikalischer und humoristischer Begleitung durch die  "Oldies but Goldies" verarbeitet und diskutiert wurde.

Der Höhepunkt des Jubiläums war am nächsten Tag ein Galaabend, der im neu erbauten Kulturhaus der Stadt Feldkirch abgehalten wurde. Daran nahmen insgesamt 340 Gäste  teil. Kabarettist Markus Linder führte auf seine bekannte Art durchs Programm und die Polizeimusikkapelle Vorarlberg unterhielt die Gäste mit schwungvollen Rhythmen.

Der Erlös des Abends von 5.000 Euro wurde getreu dem IPA-Motto "Servo Per Amikeco" (In Freundschaft dienen) für einen schwer erkrankten österreichischen Polizeikollegen gespendet.

Am nächsten Morgen wurde die  Heimfahrt angetreten. Einen Zwischenstopp legte man in Friedrichshafen am Bodensee ein und besichtigte das dortige Zeppelin-Museum. Dieses bietet die weltweit umfangreichste und bedeutendste Sammlung zur Geschichte und Technik der Zeppelin-Luftschifffahrt. Highlight des Museums ist die Teilrekonstruktion der Hindenburg. Über das Fallreep steigt man in die nach historischen Plänen in Originalgröße nachgebauten Passagierbereiche der LZ 129 und kann so hautnah erleben, wie man sich als Passagier dieser innovativen Luxusliner der Lüfte fühlte.

Mit den Luxusliner der Straße von Busfahrer Jo erreichten die Ausflügler am Abend wieder sicher heimisches Gefilde. Alle Teilnehmer waren sich einig, mit der internationalen IPA-Familie drei wunderschöne Tage verbracht zu haben.


Faschingsschießen der IPA beim EC Hofham

Zum Faschingsschießen traf sich die Verbindungsstelle der International Police Association (IPA)IPA Faschings-Stockschießen Berchtesgadener Land am Faschingsdienstag auf Einladung von Vorstand Gottfried Schacherbauer beim EC Hofham.

Der pensionierte Polizist begrüßte zusammen mit Verbindungsstellenleiter Reinhard Löwe die maskierten Gäste und gab den Startschuss. Zwei Moarschaften traten gegeneinander an. Moar Johannes Klotz mit seiner Mannschaft ging bald hoch in Führung, auf der Zielgeraden jedoch spielte Sepp Enzinger seine ganze Routine aus und trieb seine Mannschaft noch zu einem Überraschungssieg. Anschließend klang der Nachmittag im Vereinsheim des EC Hofham bei Musik und Brotzeit lustig aus. Reinhard Löwe bedankte sich bei Gottfried Schacherbauer und dem EC-Hofham für die Gastfreundschaft.

Die Bilder sind in unserem Album zu finden.






| Impressum | Datenschutzerklärung | Startseite | © IPA Berchtesgadner Land | 2003 - 2018